Inflation: Ratschläge von Börsenlegende Warren Buffett

Inflation: Ratschläge von Börsenlegende Warren Buffett IMAGO / UPI Photo

Börsenlegende Warren Buffett gibt Investoren in Zeiten allgegenwärtiger Inflationssorgen Strategien zum Schutz vor einer möglichen Geldentwertung. Der Business-Magnat warnte bei der Jahreshauptversammlung seiner Investmentgesellschaft »Berkshire Hathaway« im Mai vor einer raschen Geldentwertung.  »Wir erleben eine sehr starke Inflation« sagte Buffett gegenüber »Business Insider«. Das Onlineprotal »finanzen.net« veröffentlichte nun einige Ratschläge, die der Unternehmer laut dem US-Fernsehsender »CNBC« bereits 2009 während einer Aktionärssitzung Anlegern als Reaktion auf die drohende Inflation empfahl.

Laut den im »Warren Buffett Archive« von CNBC bereitgestellten Aufzeichnungen lautet Buffetts erste Strategie, an den eigenen Kompetenzen zu arbeiten, um in Krisenzeiten reagieren zu können. »Der beste Schutz vor Inflation ist die eigene Ertragskraft.« Die zweite Strategie des »Oracle of Omaha« sei der Kauf von Anteilen von einem »wunderbaren Unternehmen«, dessen Produkte trotz Inflation immer gefragt sind. Coca-Cola sei laut Buffett ein gutes Beispiel. Die Investition in nur ein Unternehmen ist jedoch riskant. Der dritte Ratschlag des Börsen-Moguls ist daher der Kauf günstiger Indexfonds, die breit gestreut die Möglichkeit eines Total-Verlustes senken. Der 90-jährige Unternehmer empfahl Anlegern bereits 2017 den Kauf des US-Index S&P 500 »durch dick und dünn, vor allem aber durch dünn.«

Top