Berüchtigter Investor steigt bei Universal ein

Berüchtigter Investor steigt bei Universal ein Depositphotos / Jean_Nelson

Der US-Investor Bill Ackman hat mit seinem Hedgefonds Pershing Square Anteile an der Universal Music Group (UMG) in Höhe von 7,1 Prozent von dem französischen Medienkonzern Vivendi erworben. Der Preis für die Transaktion lag bei 2,3 Milliarden Euro (2,8 Milliarden US-Dollar). Der Wert des weltweit größten Musiklabels beläuft sich laut Vivendi auf 35 Milliarden Euro (41 Milliarden US-Dollar). Ackman kann auf Grundlage dieser Bewertung bis zum 9. September weitere 2,9 Prozent Universal-Anteile kaufen.

Der bereits im Juni geplante Verkauf durch Videndi sollte ursprünglich mit 10 Prozent über einen Spac (Special Purpose Acquisition Companies) laufen. Aufgrund von Einwänden seitens der US-Börsenaufsicht im Juli entschloss sich Ackman zu einem Kauf über seinen Hedgefonds an, der nun erfolgreich abgeschlossen wurde. Für den 21. September plant Vivendi mit Universal den Gang an die Börse. Im Anschluss daran will das Unternehmen weitere 60 Prozent der Anteile an Vivendi-Aktionäre verteilen. Mit Taylor Swift, Kanye West und Lady Gaga hat Universal bekannte Musikgrößen unter Vertrag.

Top