Saudi Aramco – Nettogewinn um 73 Prozent eingebrochen

Saudi Aramco – Nettogewinn ist um 73 Prozent eingebrochen saudiaramco.com

Im zweiten Quartal hat der saudi-arabische Ölkonzern Saudi Aramco einen Einbruch des Nettogewinns um 73,4 Prozent verbucht. Bereits im ersten Quartal verkündete der weltweit größte Exporteur von Öl einen Gewinnrückgang. Im ersten Quartal verringerte sich der Gewinn um rund ein Viertel auf 16,7 Milliarden Dollar. Im zweiten Quartal liegt der Nettogewinn für Saudi Aramco nur noch bei 6,57 Milliarden Dollar. Grund dafür sind die Auswirkungen der global ausgebreiteten Corona-Krise. Die Nachfrage nach Öl, Erdgas und Ölprodukten ist weltweit stark zurückgegangen.

Schon vor der Corona-Pandemie wurden deutlich mehr fossile Rohstoffe gefördert, als vom globalen Markt verbraucht wurden. Dadurch waren die Preise sowieso schon niedriger. Der massive Einbruch durch die Corona-Pandemie ließ die Preise einstürzen. Im April sank der Preis pro Barrel WTI kurzzeitig sogar ins Negative.

Da viele Länder Initiative ergreifen, Beschränkungen zu lockern und die Wirtschaft wieder zum Laufen zu bringen, steigt auch wieder die Nachfrage nach Öl und damit auch die Preise. Die Preise haben sich zwar bei rund 40 Dollar pro Barrel eingependelt, doch aufgrund der Angst vor einer zweiten Corona-Welle könnten die Preise wieder in eine Talfahrt geraten.

 

 

Authors

Related posts

Top